Trauung

Unter Trauung versteht man in der Regel die Eheschließung, zwischen zwei sich liebenden, Personen. Die Trauung unterzieht sich meist in zwei Teilen. Zum einen die rechtliche Eheschließung, in einem Standesamt, und der religiösen Hochzeit, die sich je nach Religion unterscheidet. In Deutschland ist die rechtliche Eheschließung, auf einem Standesamt als Pflicht anzusehen. Glücklicherweise gibt es mittlerweile einige Standesbeamte die es sich zur Aufgabe gemacht haben, auch aus diesen Dingen einen sehr schönen Moment zu machen. Bei der rechtlichen Eheschließung werden die wichtigsten Fragen geklärt, wie z.B. ob Einwendungen gegen die Eheschließung bestehen könnten, wie z.B. ein Zwang, oder eine fehlende Aufenthaltsgenehmigung.

Die religiöse Trauung dagegen ist ein weitaus zeremoniellerer Moment. Die in Deutschland am weitesten verbreiteten Religionen, der Evangelismus, und der Katholizismus, feiern die Hochzeit in einer Kirche. Hierbei herrscht eine sehr feierliche Stimmung, die durch Gesang und Gebete unterstützt wird. Die Zeremonie wird von einem Pastor geführt, und läuft meist nach festen Schemata ab. Bei der „kirchlichen“ Hochzeit wird der Segen Gottes erbeten, und das Einverständnis aller anwesenden eingeholt. Auf diese Weise wird die Trauung vollzogen, und kann fortan, in den Augen Gottes, als rechtmäßige Verbindung eixistieren.

In anderen Religionen wird die Trauung meist ähnlich vollzogen, nur unterscheidet man hier natürlich regionale, sowie kulturelle, Unterschiede. Auch die Feier, die es nach jeder Trauung gibt, ist immer anders. Gerade im Muslimischen Glauben wird diese Feier, zur Trauung, sehr groß gehalten. Es ist nicht nur, wie bei uns deutschen üblich, eine kleine Feier unter Verwandten, sondern ein Großereignis, auf das sich Familie, Freunde, Verwandte, Bekannte und Arbeitskollegen, sowie deren Freunde usw... freuen können. Im Gegensatz zu einer deutschen Trauung ist die Muslimische Trauung ein Freudenfest, und kein streng konservatives Kirchenfest.

Aber auch der jüdische Glauben hat sehr interessante Rituale Trauung. Hier gibt es in der Regel eine, noch wesentliche strengere, kirchliche Zeremonie. Ist die Trauung dann vollzogen gibt es auch hier ein riesiges Fest. In den meisten Religionen ist die Trauung ein solch wichtiges Fest, das man sich mehr Kosten macht, als man sich sonst auf irgend eine Weise machen würde. Doch letztlich und Endlich sollten wir nicht vergessen, das die Trauung der schönste Tag im Leben von zwei liebenden sein sollte, und deshalb auch so gefeiert wird.