Brautmode

Für viele Frauen ist das Brautkleid der wichtigste Kleiderkauf ihres Lebens. In unserer Zeit gibt es keine Kleiderzwänge bei der Wahl der Brautmoden. Jede Braut kann an ihrem schönsten Tag tragen was sie glücklich macht. Für viele Frauen ist es jedoch gerade bei allen Freiheiten, die unsere Zeit bietet, schön auf Traditionen zu achten. Während für die standesamtliche Hochzeit gerne auch Kostüme oder legere Brautmode gewählt werden, die eventuell auch nach den Hochzeitsfeierlichkeit noch getragen werden können, trägt die Braut bei eine kirchliche Hochzeit bevorzugt ein traditionelles Brautkleid. Als Farbe für das Brautkleid wird immer noch bevorzugt weiß oder cremefarben gewählt. Es ist jedoch alles möglich; so manche Braut fühlt sich mit einer knalligen, leuchtenden Farbe wohler. Selbst die Farbe schwarz ist, wenn auch ungewöhnlich, doch kein Tabu mehr. Die beliebtesten Schnitte für klassische Brautkleider variieren von pompös, über romantisch bis zu klassisch schlichten oder raffinierten Brautmoden.

 

Die am häufigsten gewählte Brautschuh sind Pumps. Entscheidend ist der Absatz der Brautschuhe. Wer elegante hohe Absätze tragen möchte, muss darauf achten, dass der Hochzeitstag so schmerzende Füße mit sich bringen kann. Der Brautschleier hat eine lange und interessante Tradition. Wer einen Schleier optisch nicht ansprechend findet, der kann einen eleganten Hut tragen. Glitzernde Diademe, die der Braut das Gefühl vermitteln einmal Prinzessin zu sein, können mit oder ohne Schleier getragen werden. Es empfiehlt sie eine kleine Handtasche als Bestandteil der Brautmode einzuplanen. So hat die Braut bei emotionalen Momenten zur Not Taschentücher und kleine Helfer wie Haarnadeln und Kosmetika zur Hand. Besonders elegant wirken bei einer Braut Handschuhe. Der Hochzeitstag ist eine der ganz wenigen Gelegenheiten zu denen noch Handschuhe zur Zierde getragen werden. Sehr hübsch ist der Brauch, dass die Brautmode auch Strumpfbänder umfasst. Beliebt ist die Tradition, dass die Braut ein einzelnes hellblaues Strumpfband trägt, das ihr Glück bringen soll. Eine perfekte Brautmode wird durch die entsprechenden Dessous abgerundet. Wichtigste ist bei aller Vielfalt, dass die Braut sich an ihrem Hochzeitstag glücklich und schön fühlt.

 

Die Wahl der richtigen Brautmoden trägt ganz wesentlich zum Wohlbefinden der Braut bei, denn jede Frau wünscht sich an diesem Tag ein tolles Aussehen. Allerdings setzt das Budget hier auch Grenzen. Ein gutes Brautkleid ist kaum unter achthundert Euro zu finden. Wer an dieser Stelle sparen möchte kann auf Secondhand Brautmoden zurückgreifen. Da Brautmoden in der Regel nur an einem einzigen Tag getragen werden ist die Auswahl an gebrauchten Kleidern und Accessoires groß. Ein bewährter Brauch ist es auch Brautmode innerhalb der Familie weiterzugeben. Wenn sich eine Braut für ihren Hochzeitstag neu einkleiden möchte ist es sehr schön, wenn sie Familienangehörige oder Freunde zur Beratung dabei hat, die sie unterstützen die individuelle Brautmode für den großen Tag zu finden.