Tipps für die perfekte Hochzeitsvorbereitung - Vom Gutschein bis zur Planung

Zweifelsohne ist die Hochzeit ein wichtiger Höhepunkt im Leben eines Menschen. Und genau dieser Höhepunkt braucht genaue Planung. Denn an diesem Tag muss einfach alles perfekt sein. Die Location, die Dekoration, die Kleidung und am liebsten noch das Wetter. Doch in eine Hochzeit muss man nicht nur viel Zeit, sondern meist auch viel Geld investieren. Nicht nur teure Dinge wie das Brautkleid sorgen dafür, dass man seine Ersparnisse schwinden sieht wie Eis in der Sonne.

Auch die kleinen Sachen, wie Einladungskarten und Gestecke, summieren sich schnell. In einem Online-Hochzeitshop einkaufen zu gehen, lohnt sich deswegen gleich doppelt. Zum einen ist das Sortiment meist weitreichender als das lokale Angebot, zum anderen gibt es für einige Hochzeitsshops auch Gutscheine, wie auf gutscheinpony.de, mit denen man wenigstens ein paar Euros sparen kann. Der Kontostand wird es einem danken.

Immer alles im Blick behalten

Wie furchtbar wäre es, wenn man am Morgen seines großen Tages bemerkt, dass man keine Einladungskarten verschickt hat oder gar kein Essen bestellt wurde und alle Anwesenden nun mit knurrenden Mägen den Tag hinter sich bringen müssen. Bei der Vielzahl an Aufgaben kann es schnell passieren, dass eine wichtige Besorgung untergeht. Deswegen sollte man sich eine Checkliste machen. Mit dieser hat man am besten im Blick, was bereits getan wurde und was noch getan werden muss.

Als Hilfestellung gibt es solche Checklisten mitsamt zeitlicher Planung auch im Internet. Natürlich spricht auch nichts dagegen, dass man sich allein an diese Aufgabe traut und sich abends bei einem Glas Wein zusammen mit seinem Partner überlegt, was alles ansteht. Eine andere, aber etwas teurere Alternative ist ein Hochzeitsplaner. Mithilfe seiner Erfahrung kann man darauf vertrauen, nichts zu vergessen.

 

Perfekte Hochzeitsplanung für eine perfekte Hochzeit

Möglichst romantisch lief der Heiratsantrag ab und nun kann man es kaum erwarten, sich endlich das Ja-Wort zu geben. Doch bis dahin muss man noch einmal richtig die Ärmel hochkrempeln, um seinen Traumtag möglichst optimal zu planen. Dabei gibt es eine ganze Menge zu beachten. Als Erstes sollte man sich entscheiden, wie groß die Hochzeit werden soll – sprich die Anzahl der Gäste festlegen – und überlegen, ob man sich ein bestimmtes Motto wünscht oder der traditionellen Hochzeit den Vorzug gibt. Schließlich wirkt sich beides darauf aus, wie und wo man die Hochzeit ausgestaltet. Anschließend sollte die Location geplant werden. Optimalerweise liegt die möglichst nah an dem Ort, wo die Trauung stattfindet. Nicht minder wichtig ist die Dekoration der Location. Diese sollte angefangen von der Tischdekoration, den Blumengestecken, bis hin zur Ausschmückung des Raumes zum Paar und der Hochzeit passen. Auch die Einladungskarten müssen rechtzeitig geplant und verschickt werden. Darüber hinaus ist die rechtzeitige Wahl der Kleidung und Ringe wichtig und auch die Organisation des Rahmenprogramms darf natürlich nicht zu kurz kommen.

Alles in allem sollte man mit der Vorbereitung lieber zu früh als zu spät beginnen. Denn die perfekte Hochzeit stellt man nicht in einem Tag auf die Beine!

Foto:  © iofoto - fotolia.com