Schritt für Schritt zur perfekt geplanten Hochzeit

Mindestens ein Jahr vorher beginnt meist die große Planung. Wann soll die Hochzeit stattfinden? Wo soll die Trauung sein? In der Kirche oder im Standesamt? Wo geht man danach hin? Was gibt es zu essen? Was ist das Motto der Hochzeit? Wer wird eingeladen? Was ziehe ich an?

perfekt geplante Hochzeit

Tausende Fragen kommen meist völlig ungeordnet auf die Brautleute zu und sollen dann schnellstmöglich beantwortet werden. Um dies zu vereinfachen, wollen wir euch eine Reihenfolge vorstellen, sodass ihr auch die Zeit vor dem besonderen Tag genießen könnt. Am Anfang sollte man die Grundfakten klären. Dazu gehört ein ungefährer Zeitpunkt, wann die Hochzeit steigen soll (nächsten Sommer / nächsten Herbst / im April), und die Entscheidung, ob die Trauung kirchlich oder standesamtlich (oder beides am selben Tag?) ablaufen soll.

Der Termin beim Standesamt

Wenn man sich gemeinsam geeinigt hat, sollte im Standesamt oder in der Kirche nach einem freien Termin gefragt werden. Man kann dort bereits früh einen bestimmten Termin vormerken lassen, einen festen Termin können Sie allerdings erst ein halbes Jahr vorher eintragen lassen. Nun kann man sich überlegen, wen man auf die Gästeliste zur Trauung bzw. zur anschließenden Feier setzen möchte.

Dies können auch unterschiedliche Gäste sein – einige feiern ihre Trauung lieber im kleinen Rahmen mit der Familie und feiern danach mit einer größeren Gesellschaft. Die Gästeliste ist ein wichtiger Schritt in der weiteren Planung, denn wenn man nicht sicher weiß, wen man einladen möchte und wie viele Leute ungefähr zur Hochzeit kommen, dann kann man auch keine passende Hochzeitslocation oder das Essen organisieren. Wenn Sie den Zeitpunkt ihrer Hochzeit und die Gästeliste beisammen haben, ist nun die erste Gelegenheit ihren Gästen mithilfe von „Save-the-Date“-Karten bescheid zu geben, so dass Sie sich diesen Tag frei halten.

Perfekte Hochzeitsplanung

Danach haben Sie als Hochzeitsplaner noch einige Wochen Zeit, sich um weitere wichtige organisatorische Dinge zu kümmern. Der nächste Schritt besteht aus dem Suchen einer Hochzeitslocation. Dabei sollten Sie bereits entschieden haben, ob und welches Motto Sie bei Ihrer Hochzeit haben wollen, damit die Location passend gewählt werden kann. Die Feier sollte am Besten nicht mehr als eine halbe Stunde bis vierzig Minuten von dem Trauungsort entfernt, damit all Ihre Gäste entspannt von A nach B kommen können. 

Klären Sie auch direkt mit der Hochzeitslocation ab, ob diese ein Catering anbietet oder die Dekoration übernimmt. Dies kann Ihnen viel Zeit und Geld sparen, weil Sie dann alles bereits unter Dach und Fach haben.

Wann Einladungen verschicken?

Wenn Ort und Zeit der Trauung sowie der anschließenden Feier geklärt sind, können die offiziellen Einladungskarten verschickt werden. Hier müssen Sie ihren Gästen alle Fakten wie eure vollständigen Namen, Ort und Zeit der Trauung und der Feier, Hochzeitsmotto und Dresscode mitteilen.

Individuelle „Save-the-Date“-Karten, Einladungskarten und vieles mehr erhalten Sie auf karten-paradies.de. Weiter geht es mit dem Essen: Wenn sich die Hochzeitslocation nicht für sie um das Catering kümmert, müssen sie selbst handeln. Setzen Sie sich dazu mit ihrem Partner zusammen und überlegen Sie sich, was Sie sich für Essen auf Ihrer Hochzeit wünschen.

Hochzeit perfekt geplant

Einige bevorzugen ein reichhaltiges Buffet, andere werden lieber am Tisch bedient und sollten daher ein Mehrgänge-Menü auswählen. Bei einem Menü muss außerdem geklärt werden, ob die Speisen jedem einzelnem auf einem eigenen Teller präsentiert werden oder große Schalen auf den Tisch gestellt werden. Denken Sie außerdem an ein Kindermenü. Zum Abschluss sollte die Musik geplant werden.

Damit Sie am Abend der Hochzeit ausgiebig feiern und tanzen können, sollten sie sich jemand Professionelles dazu holen. Entscheiden Sie sich mit ihrem Partner für eine Band oder einen DJ (oder beides) und klären Sie frühzeitig alles mit ihm ab.

Fazit zur Musik

Sie müssen selber entscheiden, welche Musikrichtung wann gespielt werden soll und können bereits im Voraus einige Wunschtitel nennen. Einige Bands sind ähnlich flexibel wie ein DJ und nehmen noch am Abend von Ihnen oder Ihren Gästen Wunschtitel entgegen.


Wenn Sie diese Schritte organisiert haben, ist das Meiste geschafft. Der große Tag kann kommen! Um die Kleinigkeiten können sie sich jetzt ganz entspannt kümmern, da Sie wissen, dass die wichtigsten Planungsschritte fest sind.

Quelle Fotos: pixabay.com