Hochzeitsgäste

Eine Hochzeit soll zum schönsten Tag im Leben eines Brautpaars werden. Dazu können nicht zuletzt die Hochzeitsgäste beitragen, die bei diesem wichtigen Ereignis dabei sind. Verstehen Sie die Einladung Ihrer Freunde oder Verwandten als Auszeichnung! Braut und Bräutigam möchten, dass Sie Zeuge ihrer bedeutenden Lebensentscheidung werden und sich mit ihnen darüber freuen.

Würdigen Sie diesen Vertrauenbeweis durch ein angemessenes Geschenk, festliche Kleidung und Styling und geben Sie damit zusammen mit den anderen Hochzeitsgästen dem Paar schöne Erinnerungen mit auf den gemeinsamen Weg.

Hochzeitsgäste

Persönlich gemeinte Geschenke sind Ausdruck einer engen Freundschaft. Bevor Sie sich für ein Präsent entscheiden, bedenken Sie jedoch genau, ob dass, was Sie ausgesucht haben, auch dem Wunsch beider Brautleute entspricht. Sich nach den erklärten Wünschen oder Wunschlisten des Paars zu richten, ist für Hochzeitsgäste oft einfacher und zudem eine Option mit Erfolgsgarantie! Für herzliche Wünsche, die sich ganz individuell an das Brautpaar richten, ist in einer liebevoll selbst gestalteten oder aufwändig aufgemachten, edlen Glückwunschkarte Platz.

Dieses persönliche Kleinod wird das Paar lange zusammen mit anderen Erinnerungsstücken an die Feier aufbewahren und immer mit Ihnen in Verbindung bringen. Kleidung und Erscheinungsbild der Hochzeitsgemeinschaft richten sich häufig nach Wünschen des Brautpaars. Ist in der Einladung kein spezieller Dresscode erwähnt, fragen Sie besser nach!

Im Allgemeinen sind einige Grundregeln zu beachten: Die Braut steht im Mittelpunkt! Sie ist der Star des Tages. Kleiden Sie sich als Hochzeitsgast festlich, glänzend und aufwändig, vermeiden Sie deshalb aber nach Möglichkeit ein zu auffälliges Styling, das mit dem der Braut konkurriert. Standesamtliche Trauungen besucht man in einem schicken Kostüm oder Tageskleid mit festlichen Accessoires, bei Trauungen in der Kirche verzichtet man auf grelle Farben und Kleider, die viel Haut zeigen.

Planen der Gäste

Männer wählen in beiden Fällen hochwertige Anzüge und Krawatte. Diese Regeln gelten nicht für die anschließende Feier! Hier soll die festliche Abendgarderobe und aufwändiges Styling der Hochzeitsgäste den passenden Rahmen für das Ereignis bilden. Abschließend gilt:

Neben den passenden Äußerlichkeiten zählen zu einer gelungenen Hochzeitsfeier auch Ihre offen gezeigte Freude und das kommunikative, freundliche Zugehen auf die anderen Hochzeitsgäste. Machen Sie den wichtigsten Tag im Leben des Brautpaars zu einer wertvollen, schönen Erinnerung!

Quelle Foto: pixabay.com