Sprüche zur Hochzeit

In gewissen Altersklassen mehren sie sich besonders - die Einladungen zu Hochzeiten im Freundeskreis. Aber auch, wenn man diesen Jahren entwachsen ist, findet man sich immer wieder für so ein fröhliches Ereignis ein. Und es ist auch nicht unwahrscheinlich, dass man sich selber mal als Trauzeuge oder Trauzeugin findet, zur Brautjungfer wird oder als stolzer Vater (oder glückliche Mutter) der Braut am Tisch sitzt. Außerdem gilt es, Glückwunsch- und Dankesschreiben zu verfassen.

 

Für diese und noch viele andere Gelegenheiten gibt es eine große Auswahl an Sprüchen und vorgefertigten Reden, die man selber schon gehört (und vielleicht in Büchern gesammelt) hat, man kann sich aus dem Erfahrungsschatz seiner Freunde und Familienmitglieder bedienen oder in jüngerer Zeit auch das Internet zu Rate ziehen. Dabei reicht die Palette von besinnlichen über aufmunternde bis hin zu witzigen Sprüchen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Schwieriger wird es schon, den passenden Spruch zu wählen oder eine wirklich gelungene Rede zu schreiben. Sprüche zur Hochzeit sind schließlich nicht beliebig kombinier- und abwandelbar. Auch möchte man dem Brautpaar im Grunde genommen gerne ersparen, peinliche Anekdoten (vielleicht noch begleitet von Diavorträgen oder Präsentationen mit Kinderfotos) über sich ergehen lassen zu müssen. Wie also geht man vor, um den ultimativen Spruch zur Hochzeit zu finden? Originell sollte er sein, nicht zu flach und auch nicht strotzend vor Plattitüden. Am schönsten ist es, wenn die anderen Gäste einen Bezug zum Brautpaar erkennen können oder wenigstens die Brautleute sich in dem Spruch wiederfinden. Alleine deswegen schon ist es sinnvoll, sich eine Anzahl von Sprüchen zur Hochzeit durchzulesen oder in seinem Bekanntenkreis nachzufragen, wer welche kennt. Vielleicht ist ja einer dabei, der passt wie die Faust aufs Auge. Allerdings ist Vorsicht geboten - nicht jeder mag biblische Anspielungen oder schwülstige Vergleiche. Es wird also einfacher, wenn man das Brautpaar gut kennt.

 

Auch sollte man den Hintergrund im Auge behalten. Auf einer gemütlichen Feier im kleinen Kreis ist eine opulente Rede wahrscheinlich eher fehl am Platz, genau wie die anzügliche Rede eines Saufkumpans beim großen Diner. Endlos lange Vorträge oder Gedichtrezitationen sind auch nicht jedermanns Sache. Entstanden sind diese Sprüche im übrigen aus den fast schon "magischen" Wünschen und Beschwörungen, die bei den Umtrünken nach der Trauung seit ewigen Zeiten stattfinden - man denke nur an die Feen im Märchen "Dornröschen". Und leider gibt es kein Patentrezept für gelungene Sprüche zur Hochzeit. Aber wer sich mit dem Brautpaar auseinander setzt und effizient das wichtigste in ganzen Sätzen unterbringen kann, der ist auf jeden Fall auf dem richtigen Weg. Schließlich geht es bei Sprüchen zur Hochzeit nicht darum, sich selber ins rechte Licht zu setzen, sondern darum, dem Brautpaar einen unvergesslichen Tag zu bescheren, an den es noch lange glücklich zurückdenkt.