Hochzeitsauto

Der Hochzeitstag ist eines der besondersten Ereignisse im Leben eines Menschen. Daher wünscht man sich natürlich, dass alles perfekt und nach den eigenen Wünschen verläuft. Um dies zu erreichen, gönnt man sich auch schon mal etwas, für das man sonst zu sparsam ist. Eines dieser extravaganten Dinge ist das Hochzeitsauto. Es gibt viele Möglichkeiten, was für ein Fahrzeug man wählen und wie man es diesem Ereignis entsprechend gestalten kann. Im Folgenden sollen kurz die wichtigsten Informationen rund um das Thema Hochzeitsauto gegeben werden.

 

Bei der Wahl des Hochzeitsautos stehen einem zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder man mietet sich einen schicken und gut aussehenden Wagen oder man hat im Bekanntenkreis jemanden, dessen Fahrzeug sich als Hochzeitsauto eignet. Im Falle des Mietens kommen recht hohe Kosten auf einen zu. Man muss das Auto mieten, das Benzin bezahlen, dem Chauffeur ein Trinkgeld geben und eventuell noch Schmuck für das Auto besorgen. Dafür kann man sich aber sein ganz persönliches Traumauto aussuchen, das man schon immer einmal fahren wollte. Leiht man sich hingegen von Freunden oder Bekannten ein Auto, so fallen recht viele Nebenkosten weg. Allerdings muss man sich dann auch mit dem Auto begnügen, das zur Verfügung steht.

 

Der Schmuck für das Hochzeitsauto kann sehr vielfältig sein. Zum einen kann man an den Außenspiegeln und auf der Motorhaube Blumenschmuck anbringen. Hierbei sollte man allerdings darauf achten, dass die Pflanzen widerstandsfähig sind und nicht beim leisesten Windhauch hinunter geweht werden. Man kann den Strauss auf der Motorhaube zum Beispiel mit weißen Bändern an den Außenspiegeln oder unter der Motorhaube befestigen. In Amerika kommt es auch schon mal vor, dass alte Dosen am Auspuff angebracht werden. Deren Geräusch zeigt sofort allen Umstehenden, dass es sich um ein Hochzeitsauto handelt.

 

Mit dem Hochzeitsauto wird man dann zur Kirche oder zum Standesamt gefahren. Entweder fährt das Brautpaar gemeinsam oder die Braut wird dorthin gefahren wo der Bräutigam schon auf sie wartet. Nach der Trauung fährt das Hochzeitsauto das Brautpaar auch zur Hochzeitsfeier. Hierbei schließen sich die anderen Gäste in der Regel mit ihren Autos an und es kommt zu einer richtigen Prozession. Hierbei hupen alle Autos lautstark durcheinander. Dies sind zum einen Glückwünsche für das frisch vermählte Paar aber auch gleichzeitig Zeichen für alle anderen, dass heute ein ganz besonderer Tag ist. Von der Hochzeitsfeier fährt das Brautpaar in der Regel eher weg als die Gäste. Das Hochzeitsauto bringt sie zu ihrer Wohnung, wo sie ihre gemeinsame Hochzeitsnacht verbringen können.