Hochzeitsreise

Eine Hochzeitsreise zu planen, ist nicht vergleichbar mit der Planung einer Urlaubsreise. Schon bei der Auswahl des Ziels, kann man viele Fehler machen, die eine traumhafte Hochzeitsreise, zu einem standardisierten All-Inclusiv Urlaub degradieren.

 

Per Definition sollte eine Hochzeitsreise ein Aufenthalt nur für das Brautpaar sein, damit man viele Stunden zu zweit verbringen kann. Demnach muss das Reiseziel, nicht zwangsläufig in der Südsee oder auf den Bahamas liegen. Es kommt auf das perfekte Paket an. Das Brautpaar sollte sich über die Unterbringung, Verpflegung oder Ausflüge keine Gedanken machen müssen. Dennoch sollte die Reise nicht in einem All-Inclusiv Touristenhotel zur Hochsaison enden. Die perfekte Kombination aus Abgeschiedenheit, gutem Essen und Ausflugsmöglichkeiten ist entscheidend. Ideal wäre ein Hotel, was kleinere Bungalows besitzt und die Gäste voneinander trennt. Die Essensmöglichkeiten können im Preis inbegriffen sein, sollten aber in einem schönen Restaurant sein und nicht in einem großen Speisesaal für das ganze Hotel. Romantische Plätze, wie Restaurants am Meer mit großer Terrasse oder ein spezielles Honeymoon Dinner am Strand, runden jede Hochzeitsreise ab. Bei solch speziellen Planungen muss aber auch darauf geachtet werden, dass das ganze nicht in typischem Kitsch und Klischee endet.

 

Als Planer sollte man dem Brautpaar auch deutlich machen, dass die Hochzeitsreise alleine für sie gedacht ist. Mobiltelefone der Firma oder Laptops, zur ständigen E-Mail Abfrage, haben an dem bestimmten Ort nichts zu suchen. Die Zeit sollte genutzt werden, um den Alltag komplett zu vergessen und den Stress auszublenden. Nur so können gemeinsame Stunden intensiv erlebt werden. Bei der Planung sollte auch darauf geachtet werden, dass sämtliche Anreisen und Transfers bereits feststehen. Eine größere Suchaktion am Urlaubsort, macht keinem Laune und vermiest diese sogar, wenn schon eine lange Anreise hinter einem liegt. Um die Exklusivität etwas hervor zu heben, kann ein persönlicher Shuttle Service von jedem Hotel weltweit geordert werden.

 

Eine Hochzeitsreise ist immer eine Frage des Geldbeutels und kann nur dem entsprechend geplant werden. Bei der Buchung sollte davon abgesehen werden, ein Hotel zu bereisen, was man schon mal als normales Urlaubshotel ausgewählt hatte. Auch der Ort und das Land sollten nach Möglichkeit neu sein. Dies hat im Großen und Ganzen zwei Gründe, zum einen wird man durch das neu Erlebte nicht von alten Erinnerungen enttäuscht und die Hochzeitsreise erhält schon bei der Buchung was Besonderes. Nicht selten kommt es vor, dass große Hotels und Hotelressorts ihren Manager oder Betreiber wechseln. Erlebt man ein Hotel als wunderschön, so kann es im nächsten Jahr schon wieder sehr schlecht sein. Diesen Risiken kann man bei der Buchung aus dem Weg gehen. Die Hochzeitsreise sollte Anlass genug sein, um sich einen besonderen Wunsch zu erfüllen. Werden diese Punkte beachtet, dann stehen die Chancen gut, dass die Hochzeitsreise ein voller Erfolg wird.