Mit einem Fotobuch die eigene Hochzeit für immer festhalten

Der große Tag! Die eigene Hochzeit soll natürlich perfekt werden und dafür plant man Monate lang. Egal ob das Essen, die Zusammenstellung der Gästeliste, die Dekoration oder die Musik – am besten soll nichts schief gehen. Wenn es einem dann wirklich gelingt, könnte man sterben vor Glück. Und durch die zahlreichen Fotos die an dem besonderen Tag geschossen wurden, hat man für immer eine unbezahlbare Erinnerung, festgehalten in Bildern.

Fotobuch zur Hochzeit

Erinnerung kompakt festhalten

Am liebsten würde man natürlich so ziemlich alle Fotos der Hochzeit an die Wand hängen. So kann sie jeder sehen. Jedoch wäre das ein wenig zu viel des Guten und so viel Platz bieten die Wände dann doch nicht. Damit die geliebten Erinnerungen nicht auf Festplatten und im Internet verweilen müssen, hilft eine Online Druckerei. Neben den Möglichkeiten Kissen, Tassen und riesige Leinwände zu bedrucken, kann man auch ein spezielles Fotobuch zusammenstellen. So kann man sich immer wieder mit der Familie und mit Freunden zusammensetzen und nostalgisch durch die Seiten blättern.

Damit die Gestaltung eines digitalen Fotobuches erfolgreich verläuft, sollte man jedoch einige Tipps beachten. So ärgert man sich später bei der Lieferung nicht über das Endergebnis und erfreut sich immer wieder dem Anblick des Buches. Mit einer einfachen Auswahl der Bilder und dem anschließenden Klick auf den Warenkorb ist es oftmals nicht getan.

Ordnung macht das halbe Leben

Nachdem man alle Bilder ausgewählt hat, die man am liebsten im Buch sehen möchte, sollte
man diese zunächst passend anordnen. Die gängigste und klassische Variante dabei ist die der zeitlichen Reihenfolge. Das heißt, das erste Bild, das an dem großen Tag gemacht wurde, kommt auf die erste Seite, das Bild dass zuletzt geschossen wurde kommt auf die letzte Seite.

Natürlich kann man mit dieser Art der Anordnung nicht viel falsch machen, jedoch wirkt dies oftmals unkreativ und etwas langweilig. Wie wäre es also stattdessen die Bilder nach Personen zu sortieren? Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, jedoch sollte man beachten, dass das Buch zum Schluss eine Stimmige Geschichte erzählen soll.
 

Fotobuch zur Hochzeit gestalten

Worte der Erinnerung

Mithilfe von Texten wird das Buch noch persönlicher. Kleine Anekdoten oder Liebesbeweise kommen dabei immer gut an. Passend zum Hochzeitsbuch kann man die Schriftart leicht schräg und verschnörkelt halten. Das unterstreicht die Romantik und wirkt zugleich elegant.

Selbst wenn man das Beste aus den Bildern rausholen möchte, auf extreme Bildbearbeitungen sollte man verzichten. So wirken die Fotos authentischer. Zudem bewirken verschiedene Filter ein eher chaotisches und unübersichtliches Design.
 

Fazit zur Gestaltung der schönsten Erinnerungen des Lebens

„Weniger ist mehr“ das gilt für so Vieles und in diesem Fall für die Anzahl der Bilder pro Seite. Es sieht eleganter aus, wenn nur wenige Bilder zu sehen sind.

Wer statt einem Hochzeitsfotobuch ein Urlaubsfotobuch gestalten möchte, kann die obenstehenden Tipps auch hier anwenden. So werden die geliebten Bilder optimal in Szene gesetzt und kommen auch als Geschenk immer wieder gut an.  

Quelle Fotos: pixabay.com