Direkt zum Inhalt

Der Hochzeitsknigge - Regeln für die Hochzeit

Eine Hochzeit ist keine Feier wie jede andere. Hier versprechen sich zwei Menschen, das Leben miteinander zu verbringen. Der Tag ist der schönste Tag im Leben eines jeden Paares und sollte unvergesslich in Erinnerung bleiben. Deshalb sollten sich auch die Gäste an Regeln halten, um den Hochzeitspaar den schönsten Tag in ihrem Leben zu bereiten.

Schon bei der Kleiderwahl kann einiges schiefgehen. Oft ist bereits in der Einladung ein Dresscode festgelegt, an den man sich halten kann. Einige Paare veranstalten auch Mottohochzeiten, weshalb man den Hinweis in der Einladung ganz genau lesen sollte. Nichts wäre peinlicher als auf einer Hochzeit in der völlig falschen Kleidung aufzutauchen. Ist hier nichts angegeben, so sollte man sich klassisch kleiden. Für die Herren also eine Stoffhose, elegante Schuhe und ein Hemd. Gern natürlich auch ein Schlips oder eine Fliege kombiniert mit einem Sakko. In jedem Fall sollte es elegant und nicht zu leger wirken.

Weiterhin ist das oberste Gebot, stets pünktlich zu erscheinen. Nichts ist schlimmer durch eine Verspätung in einer Hochzeit zu platzen. Kommt es dennoch aus verschiedenen Gründen zu einer Verspätung, sollte man solange vor der Tür warten bis die Trauung vorbei ist.

Auch das richtige Gratulieren gehört dazu. Selbstverständlich spricht man dem Brautpaar seine Glückwünsche zuerst aus. Das sollte möglichst knapp sein, da jeder Gast gern gratulieren möchte und es so nur in die Länge ziehen würde. Danach werden die Eltern des Brautpaares beglückwünscht. Kennt man sie nicht schon vorher, stellt man sich ganz kurz vor und beschreibt, in welcher Beziehung man zu dem Brautpaar steht.
Die Geschenkübergabe ist auch ein wesentlicher Punkt. Hier sollte man den besten Zeitpunkt auswählen, wenn etwas Luft ist und sich das Brautpaar darauf konzentrieren kann. Kommt dieser Zeitpunkt nicht oder es sind einfach zu viele Gäste und damit auch sehr viele Geschenke, so stellt man sein Präsent einfach auf dem dafür vorgesehenen Tisch ab und befestigt daran eine Glückwunschkarte mit seinem Namen, denn die Geschenke werden frühestens am Tag nach der Hochzeit ausgepackt.