Direkt zum Inhalt

Brautmode - auch für mollige Damen!

Die Hochzeit ist der schönste Tag im Leben einer Frau. Jede möchte an diesem Tag perfekt aussehen und ein traumhaftes Kleid haben. Doch gerade wenn die Frauen ein paar Kilos zu viel auf den Rippen haben, ist es nicht immer einfach, das passende Hochzeitskleid zu finden. Entweder tragen sie auf, oder passen einfach nicht. Ein paar Tipps erleichtern die Suche und es können auch problemlos einige Kilos kaschiert werden.

Tipps zum Schnitt des Kleides

Einige Schnitte schmeicheln der Figur. Dazu gehören die mit der sogenannten A-Form. Durch die hoch geschnittene Taille wird der Bauch versteckt. Der Stoff fällt weich und locker über den Bauch und die Hüfte und deswegen trägt er auch nicht auf. Viele der molligen Frauen haben Schwierigkeiten ihre Schultern und Oberarme zu verstecken. Sinnvoll sind deswegen immer lange Ärmel oder ein schöner breiter Schal, den sich die Braut über die Schultern legen kann. Wenn das Kleid Ärmel hat, dann ist es wichtig das sie locker und weit fallen und die Arme umspielen. Als Alternative werden in den Brautmodegeschäften auch schöne Bolerojacken angeboten. Auch ein schöner V-Ausschnitt lenkt den Blick der Gäste von den Schultern und den Oberarmen ab.  Dazu eignen sich Kleider mit breiten Neckholder Trägern sehr gut. Sie verleihen ihren Trägerinnen ein tolles Dekolleté. Es gibt verschiedene Schnitte bei Hochzeitskleidern. Welcher Typ Kleid zu der Braut passt, hängt von der Braut ab.


Änderungswünsche an dem Kleid

Wer für sich ein Kleid entdeckt hat, das den Vorstellungen entspricht, aber nicht passt, der kann es ohne Probleme ändern lassen. Alle Brautmodegeschäfte bieten den Frauen an, das Kleid umzuändern. Das hat den Vorteil, dass die Frau das Kleid immer wieder anprobieren kann und es zum Schluss perfekt passt. Wer ein gebrauchtes Brautkleid wieder verkaufen möchte, kann es natürlich auch tun. Derjenige, der es abkauft kann ebenso Änderungswünsche an dem abgekauften Kleid vornhemen lassen. Jede Braut kann nach der Hochzeit die Hochzeitkleider für Mollige verkaufen. Denn der Bedarf nach Hochzeitskleider in Übergröße ist nicht zu unterschätzen. Das liegt daran, dass es eine Vielzahl an Hochzeitskleidern in Normalgröße gibt. Wer jedoch Kleider in Übergröße sucht, muss einen größeren Aufwand bei der Suche in Kauf nehmen. 


Allgemeines

Was alle molligen Frauen bedenken sollten, ist, dass Kleider mit Rüschen oder ausgestellten Ärmeln auftragen. Schlichte klassische Schnitte sind immer besser geeignet. Mit den Accessoires kann die Figur ein wenig gestreckt werden. Schuhe mit Absätzen und eine Hochsteckfrisur sind dafür sehr geeignet. Auch ein kleines Krönchen in den Haaren hilft dabei. Die Braut wirkt größer und die Kilos verteilen sich besser über den ganzen Körper. Eng zulaufende Schuhe sind wichti, denn diese strecken den Fuß. Bei der Farbe gibt es für mollige Bräute keine Einschränkungen. Wichtig ist es, dass sie den Typ unterstreicht und zum Hautton der Braut passt. Wer mutig ist, kann durch Stickereien, oder ein wenig Farbe im Kleid die Problemzonen gekonnt kaschieren. Im Internet werden Kleider für mollige Bräute angeboten. Besser ist es jedoch, sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen und von den Tipps dort zu profitieren. So findet jede Frau das Traumkleid für ihren schönsten Tag im Leben.

Foto: © Darrick Bartholomew - Fotolia.com